Nerv! // Gaaaahhh!

Seit Samstag geht das jetzt schon so. Eine Stelle unter meiner rechten Brustwarze will und will sich nicht schließen und hatte sich zwischenzeitlich sogar bitterböse entzündet. Deswegen gab es ein Antibiotikum. Und seit Samstag trieft, sapscht und läuft die Wunde, als gäbe es Geld dafür. Bernsteinfarben, manchmal rot, aber immer so, dass ich tagsüber (und insbesondere, wenn ich mich bewege) spätestens jede Stunde, manchmal jedoch sogar halbstündlich den Verband wechseln muss. Nach einigem Hin und Her wurde nun ein bakteriologischer Abstrich genommen und ich spüle das Ganze mit NaCl. In der Hoffnung, dass es irgendwann wieder weniger wird und die Wunde einfach verheilt.

Ich frage mich, was mir das sagen soll. Ich finde eine solche Frage wichtig, auch wenn sie vielleicht das eine oder andere Augenrollen verursacht. Aber eine tränende Wunde. Sind hier Tränen nicht geweint? Muss ich etwas abschließen? Oder habe ich einfach nur etwas Pech gehabt?

In jedem Falle nervt die ganze Geschichte mächtig und lässt mich sehr deutlich den Nachteil spüren, so weit vom operierenden Krankenhaus entfernt zu sein. Ich hoffe, ich bekomme die Sache auch ohne eine weitere Reise in den Norden in den Griff.

Ansonsten ist alles prima (von den üblichen Katastrophen wie der Welt und familiären Unruhen einmal abgesehen): Ich versuche, mich quasi ständig zu entspannen. Fröhne meiner neu entdeckten Leidenschaft für Beethoven. Lese, spiele, sehe Fern. Herze Katzen und bewege mich, soweit es geht so oft es geht. Und trotz allem ist es ziemlich cool, so ohne Mädels. 🙂

PS: Um das Klarzustellen, dies sollte kein ausgesprochener Pienz-Post sein. Löcher unbekannter Tiefe in der Brust, die man mit Spritzen spült üben neben all der Genervtheit auch ein ungeahntes Potenzial an beinahe morbider Faszination. 🙂

__________

So this has been going on since Saturday: A small part of my scar below my right nipple hasn’t closed up and developed quite an infection. Which is why I have been pelting it with antibiotics for a week now. And from Saturday on, this small wound has started to spout liquid like it was paid to do so. Golden, amber discharge (sorry for tmi), sometimes red, but always in a manner that I have to change wound dressings every hour (and more often, if I am physically active. After some e-mails being sent around I received the instruction to have a swab taken and to rinse the wound with NaCl to make the wound heal up some time soon.

I am not sure what this is supposed to tell me. I really, really would like to know. I am sure this will cause one mental eye-roll or another, but really? A wound with amber tears. Are there tears that I am supposed to cry and haven’t? Is there something that still needs closure? Or is it just a tad of bad luck?

One thing is for sure, it is annoying as hell. An annoyance that let’s me feel very clearly the disadvantage of living far away from the place the surgery was done. And I am keeping my fingers crossed hoping that this whole thing will blow over without me having to travel north again.

Apart from that everything is hunky-dory (if I, for a moment, manage to forget about the catastrophy that is our earth right now and the inner-family stuff that has been happening): I am trying to be as relaxed as possible listening to my new-found fave Beethoven. I read, play, watch TV, cuddle cats and am physically active as much as possible. Because even though there is this stuff, I still love the feeling of finally being without the girls! 🙂

PS: Just a quick clarification: This wasn’t supposed to be a pity-rant. Holes of undisclosed depth in your breast that you need to irigate with a syringe two times a day apart from the obvious irritation also produces a borderline morbid fascination with said hole. Go figure! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.