Endspurt (Liebes Tagebuch (20) // Finish line in sight (Dear Diary (20)

Die Vorbereitungen werden langsam immer aufgeregter. Eiliger. Die Stimmung: gereizter. Heute früh habe ich einen Vorratseinkauf eingeholt, der seinesgleichen seit bestimmt mehreren Jahren nicht mehr gesehen hat. Lebensmittel für Essen, die wir vor unserer Abreise noch mit den wunderbaren Katzensitterinnen und unseren Nachbarn einnehmen wollen, Getränke, Katzenstreu, noch etwas Proviant für die Fahrt (ok, Süßigkeiten und Knabberkram), pH-neutrale Seife fürs Krankenhaus, Halloweensüßigkeiten, Waschmittel, andere Dinge, die ich danach erst mal nicht mehr tragen kann … die Liste war lang, der Wagen voll und unser Aufzug kaputt.

Bevor ich überhaupt aufgestanden war, befand sich P schon im Einsatz. Gestern hatte sie eine tragbare Kochplatte besorgt, mit der sie testen wollte, ob sie sie auf dem Küchentisch unterfahren und so weiterhin etwas kochen könnte. Der Geruch von Linsensuppe in meiner Nase verriet mir bereits noch mit dem Kopf im Kissen, dass dieser Plan aufgegangen war. P hatte bereits viel erreicht, als ich in die Küche wankte. Sie war begeistert, etwas mehr Selbstständigkeit zurückgewonnen zu haben. Ich freute mich, zog mich an und ging einkaufen.

Ich genoss jede Etappe des Einkaufs. Samstags einkaufen, ein Ritual, das ich fast immer allein bestreite, ist für mich immer das Einläuten des Wochenendes. Die Aktivität allein ist der Übergang in meine wöchentliche Entspannungsphase. Heute war das nicht so, denn vor mir lag noch Einiges an Arbeit.

Nachdem ich zurück war vom „Einholen“ wollten schier endlose Mengen von Taschen in den zweiten Stock getragen werden. Carla, die Nachbarstochter half mir sensationell dabei, sodass in relativ kurzer Zeit alles vor der Wohnungstür stand. Nachdem alles verräumt und ich einer heißen Dusche entstiegen war, zauberte P zwei Eintopfmahlzeiten, die wir dann portionierten und einfroren. So sind zumindest in der ersten Zeit nach der OP, wenn ich die Tage hier zu Hause allein bestreiten muss, die Mahlzeiten vor Bestellservice-Wahn sicher. Einfach toll!

_________

Preparations are getting more tense. Hurried. Our mood: irritable. Today I did the largest grocery haul in years. Stuff for the dinners we plan on having with our lovely cat sitters and neighbors before we leave, drinks, kitty litter, more provisions for our trip (ok, alright, chips and sweets), pH-neutral soap for the hospital, Halloween sweets, detergent and heaps of other stuff I won’t be able to carry for some time now … my list was long, the car was crammed, and our elevator: out of order.

Before I even opened my eyes, P had already started her day’s work. Yesterday she had bought a portable hob that she intended to put on our kitchen table in an attempt to regain the possibility to cook herself, at least for a bit. While I moved my head on my pillow, the wonderful smell of lentil soup in my nostrils told me that she had been successful. When I finally joined her in the kitchen, she was very happy to have regained at least some independence in the kitchen. Happy, I got dressed and went shopping.

I enjoyed every bit of my haul. Doing the shopping on Saturday mornings is a ritual I usually do alone. For me it marks the beginning of leisure time. But not today. Too much work was still undone.

When I got back from my haul there was a seemingly endless amount of bags and crates with water to be transported to the second floor. And of course the elevator was still out of order. Carla, the neighbors‘ daughter heroicly helped me with the less heavy stuff so that everything ended up in front of our apartment door in a relatively short time. After everything was tucked away and I had had a hot shower, P proceeded to cook two wonderful one-pot-meals that will help me to avoid delivery services at least for the first couple of days after we get home.  Good stuff!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.